Wie zu denken ohne Vorgaben was zu denken.

Kassensturz Journalistik elektronische Bioresonanztestung

Kassensturz Journalistik Fehldenkweise als Vorgabe was zu denken am Publikum; Irrtum der Feststellung, falsche Dastellung der Fakten der elektronische Bioresonanztestung

Bemerkung Kassensturzsendung von 14.01.2020 Bioresonanz; Diagnose und Therapie ; Global Diagnostics

Im folgenden wird Bemerkungen gemacht an die KS Sendung von 14.04.2020 über Bioresonanz, wobei mit grosse Irrtum Vorgaben am Publikum vorgestellt werden, Missverständnisse über energetische Test und Therapie Methode Bioresonanz, als Feststellung von Fakten.
In der Sendung werden Sachen gezeigt, wie elektronische Testung von schwache Energien, und angegeben das die Testung Fehlerhaft ist, und auf Basis deren falsche Diagnose gestellt wird und Behandlungen gemacht werden.

  1. Fernseher und Radiojournalistik brauchen immer Stoff um die Zeit der Sendung vom Programm zu Füllen. Öfters wird der Herkunft nicht überprüft und einfach die erste Angaben oder eigen Interpretation vermitteln. Speziell Programme die s.g. sich als Konsument freundlich vorgeben wie KS geben der Schein, sie haben für der Konsument eine Untersuchung gemacht und stellen Fakten da.

Dabei vergessen sie öfters der Gestalt von richtiges Denken zu handhaben! Sie schauen ohne selber sich an Kriterien der Definition der Wissenschaft, und Fakten Feststellung zu halten. Damit bekommen diese Programme einen anscheinende Ruf und Glauben; sie haben in kürzer Zeit etwas spektakuläres vorgestellt.

Die Programme sind aber bei sehr kritischer Betrachtung nichts anderes als Clown und Magie Programme wie im Zirkus; einfach lächerlich, vor allem der Journalisten und Redaktion.
Ein Wissenschaftler schaut oder hört sich normalerweise solche Programme nicht an, da nur Ballast für Gehirn.

  • 2. Im KS Sendung von 14.04.2020 über Bioresonanz wird ein unbekannter (Grund für Verheimlichung?) hat ein Global Diagnostics Gerät gekauft von Schweizer Firma Vitatec für CHF. 30‘000,– Der Person die anscheinend keinen Grundwissen von Physik und Biophysik Biologie und Physiologie hat, zeigt der Gerät an KS Reporter die auch kein Grundwissen von Physik und Biophysik hat und Fragt um Rat und Kontrolle der Testergebnisse. Der Reporter ist kein diplomierter Bioresonanztherapeut, noch hat er je Global Diagnostics Grundlagen der Testung der schwachen elektromagnetische biophysikalische Felder studiert, oder ist diplomiert in diesen Bereich.
    Da liegt der erste grosse Fehler, was man Vergleichen kann, mit Auskunft fragen am Bäcker wann man Kartoffeln stockt.
    Falsche Fragen am falschen Ort geben immer Fehlantworten.
    Der Inhalte der Berichten werden sehr oft nicht auf Fakten überprüft, und öfters muss man einfach feststellen das nicht mal erkennt wird was Fakten sind. Dies gilt für sowohl Reporter als Publikum.
    Daraus entsteht Vermittlung subjektive Angaben, die die als s.g. objektive Wahrnehmungen da gestellt wird, und vorgestellt als es seien Fakten. Das ist der zweite grosse Fehler.
    Diese Irrtum wird immer wieder von Magier angewendet um das Publikum eine schöne Show zu machen die sich auf nur Illusionen basiert.
    Überlegen sie doch mal;
    Es ist schon mal ganz lächerlich das ein Person sich zuerst für CHF. 30‘000,– ein Gerät holt, der Instruktion nicht folgt oder das Grundwissen, und dann beim Reporter nachfragt ob es richtig funktioniert.

  • 3. Zuhörer haben nach das bezahlen ihre Kostenbeitrag den Eindruck, sie bekommen hoch Qualitativ Programmen zu hören und zu sehen. Das ist leider nicht immer der Fall. (Natürlich gibt es Ausnahmen.)
    Dabei vergessen öfters der Gestalt von richtiges Denken zu handhaben. Sie schauen ohne selber sich der Kriterien der Definitionen und Fakten zu berücksichtigen (also ohne selber kritisch zu denken, was sich basiert auf eine eigene gute Kenntnis von Basiswissenschaften, und ausserdem eigene Logik und Entscheidungsvermögen Unterschieden fest zu stellen, und darauf selbständig ein eigene Feststellung zu machen).
  • 4. Da überwältigende Informationen ohne Grundwissen hat diese verzweifelte Person dazu geführt Rat zu fragen an einem Journalisten von KS, und nicht wie im normal Fall an der Fabrikant einem Ingenieur  in Physik.
  • 5. Folgeschritt ist ein Probemessung die Aufgezeichnet wird. Der Interpretation die Erfolgt ist beim Fehlen der vorher geschriebene Grundwissen der Physik, Biophysik und Medizin, komplett falsch, und Sie denken einen Diagnose zu haben, was ein grosser Fehler ist. Es wird nämlich nur Energien getestet die eine Momentane Auswertung geben als Indikation und sicher nicht als Diagnose im Sinne der Medizin!!!
  • 6. Mit einen neuen Test mit veränderte Parameter der Eingabe im Geburtsdatum, und eine Zeitspanne später die nicht vermeldet wird, kommt logischerweise ein andere Wiedergabe der Ergebnisse. Dies wird durch fehlen der Grundwissen der Physik, Biophysik und Medizin, erneut nicht verstanden und man denkt, das Gerät funktioniert nicht.
  • 7. Dann folgt eine weitere Aufzeichnung (mit versteckte Kamera) von einen Test mittels Kinesiologie mit einem Bioresonanzgerät von Firma Regumed und macht weitere Missverständnisse.
    A. Patient wird befragt in einen Anamnese Ihre Beschwerden. Später wird in der Sendung gesagt Sie hätte gar nichts oder gar keine gesundheitliche Probleme, also komplette Tauschung, und mit Absicht getauschte Angaben.
    B. Patient wird auf vorhandene übereinstimmende Energien getestet an Hand von Ampullen, und dies mitgeteilt.
    C. Es wird keine klinische medizinische Diagnose gestellt. Im Sendung aber sagt der Reporter; es werden Diagnosen gestellt. Energien Testen ist nicht gleich Diagnosen stellen.
    D. Es werden Energien getestet herkömmlich von Ampullen zusammen mit ein Übermittlung von ein Bioresonanzgerät der Firma Regumed. Die Resultaten sind zu betrachten welche Energien gut und positiv sind für den Körper, und welche nicht. Die positiv getestete Ampullen werden am Patient ermittelt und ein energetische Behandlung vorgeschlagen.
    Da der Patient mit Absicht falsche Angaben in der Anamnese gemacht hat über Ihre Gesundheit, um mit Absicht nachhinein an zu geben in ein Fernseherprogram, es werden Fehldiagnosen gestellt, ist die reinste Vertauschung.
    Ich bitte Sie dies ein zweites mahl langsam zu lesen um dies richtig zu verstehen.

  • Nachher wird neu mit versteckte Kamera ein Aufzeichnung (warum wie 007) gemacht von einen Arzt die nach einen Testung mit Global Diagnostics die Ergebnisse ermittelt vom Test. Dies ist nicht gleich eine Diagnose, wird aber vom Reporter so vorgestellt.

    Kassensturz Journalistik elektronische Bioresonanztestung
  • Weiter folgt einen Interview mit Professor Dorsch mit Spezialisierung für Allergologie und Pneumologie.
    Der Reporter gibt an das der Professor Wissenschaftliche Untersuchungen gemacht hat indem er Testungen mit das Global Diagnostics Gerät gemacht hat mit angeschlossen einen Fleisch, und einen Lumpen.
    Was der Professor in Tatsache gemacht hat und als Faktdastellung vorgestellt wid, heisst ein Experiment.
    Einen Experiment ist nicht gleich einen Wissenschaftliche Untersuchung. Ein Experiment ist einen Test. Mehr nicht.
    Die Kriterien für, und um einen Wissenschaftliche Untersuchung zu machen lesen Sie einfach in Wikipedia, oder Verlangen Sie die Kriterien bei der Universität.
    Auch der Professor hat anscheinend keinen Kenntnisse über Physik, Biophysik, und Neurologie.
    Er sollte wissen, dass wenn man einen Fleisch an einen EMG-Gerät anschliesst (Gerät wobei man in der Neurologie Muskeln testet) das dann da einen Ergebnis auskommt. Wenn der Professor kein Vergleich zeigt oder wenigstens einen Ergebniss, soll man dann auch der Interpretierung der Resultaten am Bäcker fragen.
    Logischerweise den Test mit Global Diagnostics – Gerät an einem Lumpen könnte man vergleichen mit das testen der gleichen Lumpen und einen (höher sensibelen EEG-Gerät, was sehr oft in der Neurologie gebraucht wird um elektromagnetische Gehirnwellen zu testen. Es ist natürlich klar für der Leser, das wenn ich einen Neurologe frage mit seinem EEG-Gerät einen Lumpen zu testen, wird er mich nachher mit dem Krankenwagen in der psychiatrische Klinik fahren.
    Dann wird der Professor Raum gelassen seinen persönliche Meinung zu geben von was der Reporter im über der letzt gefilmte Arzt die nach Testung mit eine Global Diagnosticsgerät die Testergebnisse vermittelt hat, und dies durch der Reporter Missverstanden wird als Diagnose.
    Der Professor hat durch diese falsche Vorstellung der Fakten vom Reporter, zusammen mit seine Experimenten mit Global Diagnostics auf Fleisch und Lumpen, einen totalen Verwirrung die zu einen Irrtum der Beurteilung führt.

  • Weiter sagt Professor Dorsch das Bioresonanz keine Wirkung hat auf der Gesundheit und in der Allergologie.
    Er vergisst aber das das Landesgericht von Bayern in 2008 auf Anklage von das Werbe Kontroll Institut von Deutschland, entschieden hat das Regumed ausdrücklich Bewilligt wird zu Werben das Bioresonanztherapie positiv Heilend ist für Allergien und Nahrungsmittel Unverträglichkeiten.
    Grund: Regumed hat Heilbestätigungen von 10 Tausende von Patienten mit geheilte Allergien und Nahrungsmittel Unverträglichkeiten an das Landes Gericht Bayern übermittelt.


    Kassensturz Journalistik elektronische Bioresonanztestung
  • A. Einen Professor die anscheinend kein Grundwissen der Physik, Biophysik, und Neurolgie hat,
    und nicht von Fakten Bescheid weißt der Materie die Er besprecht, wie im diesem Fall elektronische Bioresonanztestung, und weiter nicht von Enstscheidungen weisst vom Landesgericht wo er zu Hause ist über Bioresonanztherapie, soll sich limitieren auf nur seinen Fachbereich.
    B. Ein Professor die einen Experiment mit ein Test Gerät was zuerst für Menschen gemacht wurde, durchführt auf einen Fleisch und einem Lumpen und nicht Interpretieren kann wegen fehlen des Grundwissen der Physik, und Biophysik, kann und darf keinen Konklusionen ermitteln.

  • In vorher beschriebene ist klar gestellt das der Reporter in KS die Verzweiflung einen Person die 30‘000,– Franken investiert für ein Gerät was er nicht bedienen kann, und Interpretieren kann, missbraucht hat um das Publikum die kein logisch analytisch Denken anwenden, (sich basierend auf genügend Grundwissen der Physik und Biophysik) zu irren.  Nur mit diesem Grundwissen kann erst nach Feststellung der realen Fakten einen eigenen Urteil oder Befund zu machen und darauf einen eigenen Entscheid treffen können.
    Da die meiste Leute dies nicht können bei  fehlender Kenntnisse, sind sie trotzdem selbst verantwortlich für das annehmen der falsch da gestellt und deutlich verdrehte Wirklichkeit durch den Reporter von KS.

    Kassensturz Journalistik elektronische Bioresonanztestung
  • Einfaches Googlen auf Kassensturz, zeigt bedeutend vielen Rechtsstreiten die negativ für Kassensturz ausgefallen sind.